Genesis 3, adam eve Garten.

Genesis 3, adam eve Garten.

Genesis 3, adam eve Garten.

Das erste Buch Mose genannt Genesis

Kapitel 3

Die Schlange (Lucifer) betrügt Eva-Sie und Dann Adam HaBen teil an der verbotenen Frucht-Her-Samen (Christus) Wird der Schlange den Kopf-Die Rollen der Frau und des Mannes Erklärt-Adam und Eva gegossen aus dem Garten Eden Prellung — Adam präsidiert-Eve Die Mutter aller Lebenden Werd.

1 und ein Krieg sterben Schlange b listiger als Tiere des Feldes alle, sterben Gott der Herr gemacht hatte. Und er sagte zu der Frau: c: Ja, sollte Gott gesagt HABEN. Ihr Werdet von allen Bäumen des Gartens essen?

2 Und das Weib sprach zu der Schlange: Wir von den Früchten der Bäume im Garten essen können:

3 Aber von der Frucht des Baumes einen, der in der Mitte des Gartens ist, hat Gott gesagt: Ihr sollt ihr nicht essen, und ihr sollt nicht rühren, sonst Werdet ihr sterben.

4 Und Schlange sterben Sprach zu der Frau, so ist ein Ye sicherlich nicht sterben:

5 Gott weiß, Dass in den Tag Davon sollt ihr essen, Dann ein Augen geöffnet Werden soll, und ihr Werdet sein wie Gott, b gut und c Übel zu kennen.

6 Und als Frau SAH, sterben Baum sterben für ein Essen war gut der. und Dass es für Augen angenehm b und c EINEN Baum zu wünschen übrig, Weil er klug zu machen, und sie Nahm von der Frucht d Davon und tat e essen sterben. und AKV Auch zu IHREM Mann mit ihr; und er hat f essen.

7 Und Die Augen von ihnen Waren Torerfolg ein geöffnet. und sie wußten, daß sie Waren b nackt; und flochten Feigenblätter zusammen und machten Sich Schürzen c.

8 Und sie sterben Stimme Gottes, des Herrn ein Fuß in den Garten b in der Kühle des Tages Gehört, und Adam und sein Weib versteckten sich vor DEM Angesicht Gottes des Herrn unter den Bäumen des Gartens.

9 Und Gott der HERR Rief Adam und Sprach zu IHM: Wo bist du?

10 Und er Sprach: Ich Hörte deine Stimme im Garten, und ich hatte Angst, weil ich nackt war; und ich versteckte mich.

11 Und er Sprach: Wer hat dir gesagt, dass du nackt warst? Hast du gegessen Von dem Baum, Von dem ich dir gebot, du nicht essen solltest?

12 Und der Mann sagte: Die Frau, sterben du hast gegeben, mit mir zu sein, sie gab mir Von dem Baum, und ich aß.

13 Und Gott der Herr sagte zu der Frau: Was ist das, was du getan hast? Und das Weib sprach: Die Schlange betrog mich ein, und ich aß.

14 Und Gott der Herr sprach zu DM Eine Schlange. Weil du das getan hast, Art B du verflucht vor Allem Vieh und vor allen Tieren auf dem Felde; du auf Deinem Bauch sollst gehen, und Staub sollst du fressen alle Tage Deines Lebens:

15 Und ich Wille zwischen dir und DM Weibe und zwischen Deinem Samen und IHREM Samen setzen Feindschaft; b es soll c dir den Kopf zertreten, und du wirst d Prellung der Ferse.

16 Unto der einer Frau, er sagte, ich deine Cb Wird Kummer und deine Vorstellung stark vermehren sterben; du sollst mit Schmerzen hervor Kinder bringen d; und dein Verlangen soll nach Deinem e Mann sein. und er Wird über dich herrschen.

17 Und zu Adam Sprach er: Weil du zu der Stimme Deines Eine Frau Gehört hast. und hast gegessen Von dem Baum, Von dem ich dir gebot und Sprach: Du sollst nicht Davon essen: b verflucht sei der Acker um deinetwillen; in c Mühsal sollst du von IHM essen alle Tage Deines Lebens;

18 a Dornen und Disteln soll er dir tragen, und du sollst essen das Kraut des Feldes;

19 Im Schweiß Deines Angesichts sollst du essen b Brot. Bis du zurückkehren zu Boden; denn von IHM bist du Genommen: für c Staub bist du, und zu d Staub wirst du zurückkehren.

20 Und Adam nannte sein Weib Eva ist; denn sie Krieg Die Mutter aller Lebendigen.

21 Unto Adam Auch und zu Wadenfänger Frau Machte Gott der Herr ein Röcke von Fellen und b bekleidete sie.

22 ¶And Gott der Herr ein, sagte. Siehe, der b Mann vergoldet als Einer der c uns geworden. d weiß, war gut und e Böse. Nun Aber Dass er nicht ausstrecke seine Hand und breche auch von DM Baum des Lebens und esse und lebe ewiglich:

23 Darum Wird der Herr Gott schickte IHN aus dem Garten Eden Eines hervor. zu bis zum Boden, von wo er Genommen.

24 So fuhr er den Mann aus; und er Sich im Osten des Gartens von Eden ein Cherubim. und ein flammendes Schwert, das auf JEDE Weise gedreht, um den Weg des b Baum des Lebens zu halten.

ZUSAMMENHÄNGENDE BEITRÄGE